News

News 16.10.2020

Manfred Thierry Mugler zu Besuch in der Kunsthalle München

Seit Mai 2020 ist in der Kunsthalle München die Ausstellung „Thierry Mugler: Couturissime“ zu bestaunen. Diese Woche war hoher Besuch zu Gast: der Couturier, Fotograf und Parfümeur Manfred Thierry Mugler höchstpersönlich. Begleitet vom kanadischen Kurator Thierry-Maxime Loriot, besuchte Mugler zum ersten Mal die extravagante Retrospektive seiner Arbeiten aus Fashion und Fotografie – und war „mehr als glücklich“ mit der schillernden Schau.

Seit dieser Woche sind übrigens auch neue Ausstellungsstücke zu sehen, nämlich die Kostüme, die Thierry Mugler für die gefeierte Macbeth-Inszenierung der Comédie-Française 1985 entwarf. Wer die Ausstellung bereits gesehen hat, findet also sicher auch beim zweiten Mal neue Inspiration.

Zum ersten Mal wird das Werk Thierry Muglers in einer fulminant inszenierten Ausstellung präsentiert. Mehr als 150 Kreationen aus Haute Couture und Prêt-à-porter, unpubliziertes Archivmaterial sowie Werke von weltberühmten Fotografen beleuchten drei Jahrzehnte im Schaffen des Franzosen, dem es seit den 1970er-Jahren immer wieder gelang, die Welt der Couture zu revolutionieren und die Popkultur zu prägen. Er wählte außergewöhnliche Materialien wie Metall, Kunstpelz, Vinyl oder Latex für die Umsetzung seiner futuristischen, glamourösen Schnitte und schuf epochemachende Kreationen, die eine ebenso sinnliche wie starke Weiblichkeit ausstrahlen.

Die Ausstellung wurde initiiert und produziert vom Montreal Museum of Fine Arts in Kooperation mit der Maison Mugler, die das Couture-Erbe des Designers restauriert hat.

Die Ausstellung „Thierry Mugler: Couturissime“ ist noch bis 28. Februar 2021 in der Kunsthalle München zu sehen.