">

Sévigné

Website

Sévigné Schmuck München

Sévigné ist seit mehr als 30 Jahren ein Symbol für handgearbeiteten Schmuck der Luxusklasse. 1984 gründeten Renate Schrems und Robert Fink die Juwelierschmiede am Promenadeplatz in München. Namensgeberin war die kapriziöse Marquise de Sévigné, die im 17. Jahrhundert mit ihrem exquisiten Geschmack großes Aufsehen erregte. Von diesem besonderen Charme lassen sich die beiden Designer bei ihren Entwürfen leiten. Oft dienen archaische Symbole und antike Motive als Inspiration. Bei Sévigné Schmuck München im CityQuartier FÜNF HÖFE werden die Highlights der Kollektion durch zierliche und filigrane Schmuckstücke der jungen Linie ergänzt. Sinnliche Fantasie und ein fein kultivierter Hang zum Drama verleihen allen Werken das gewisse Etwas. Allein die kunst- und oft humorvollen Schaufensterdekorationen des Stores im Perusahof sind ein Blickfang, der auch die Nachbarschaft zur Kunsthalle München zu würdigen weiß.

Das für Sévigné typische Flair ist eine Mischung aus Charisma, Kunstverstand und Dolce Vita. Jedes der in der eigenen Werkstatt gefertigten Einzelstücke von Sévigné Schmuck München lebt von einer originellen, oft von Humor getragenen Idee, von der Lust an intelligenter, mutiger Weiblichkeit und von Opulenz im positivsten Sinne.

Madonna mia!

Sakral und stylisch zugleich? Das geht: mit den „heiligen“ Schmuckstücken von Sévigné Schmuck München. Die Madonnen-Kollektion der Münchner Goldschmiede ist schon lange Kult – inspiriert von einer Blechmünze mit der französischen Nonne Katharina Labouré, die Ende des 19. Jahrhunderts in Europa einen Marienkult auslöste. Die Motive überzeugen als Fashion-Trend, denn sie verleihen jedem Look das gewisse Etwas: mit der Heiligen auf Ringen, Ketten-Anhängern oder Amuletten wird das sexy Miniseidenkleid sofort seriöser, die Tanktop-Jeans-Kombo edler und die edle Satin-Schluppenbluse extravaganter.

Ohrringe, Armschmuck, Manschettenknöpfe – bei Sévigné Schmuck München

Bei Sévigné Schmuck München gibt es mit Brillanten besetzte Ringe und Streifenringe mit verschiedenen Edelsteinen wie Amethyst, Saphir, Turmalin, Opal, Koralle, Türkis, Rubin oder Tsavorit. Bezaubernde Ohrringe, Armbänder, Anhänger und Colliers präsentieren sich von elegant bis extravagant. Dazu kommen luxuriöse Couture-Stücke und Herrenschmuck aus Silber oder Gold: Manschettenknöpfe, Ringe, Armschmuck und Uhren. „Fine Jewellery – handmade in Germany“ lautet das Credo von Sévigné Schmuck München. Die internationale Klientel schätzt die überragende Qualität und den individuellen Service und nicht selten werden die edlen Stücke auf dem Roten Teppich oder bei glamourösen VIP-Events gesichtet.

Weitere Schmuckdesigner in den FÜNF HÖFEN sind CADA , Geträumte Taten und Niessing.

Lageplan

Planansicht: 2D 3D